Das Sasel-Haus hat Ihnen ein spannendes Online-Programm zusammengestellt. Jeden Sonntag um 18 Uhr erleben Sie Kultur & Bildung

auf dem Sasel-Haus YouTube-Kanal. Das Kinderprogramm ist samstags um 16 Uhr online. Die nächste Zeit genießen Sie die ImPuls-Reihe zum Thema Heimat.

Eine Information des Sasel Hauses!

Liebe Freund*innen des Sasel-Hauses,
aufgrund der Corona-Pandemie sind wir gezwungen, zu Hause zu bleiben. Wir verreisen nicht und besinnen uns auf unsere Wurzeln. Wir werden konfrontiert mit Fragen nach Identität und Heimat. Das haben wir zum Anlass genommen, unsere ImPuls-Reihe unter das Thema „Heimat“ zu stellen.
Im Februar spürten wir bereits den Fragen nach 'Kann man Patriot sein und doch kein Nationalist?' Schauspieler Wolf-Dietrich Sprenger las aus Heines "Deutschland. Ein Wintermärchen." Und in Leona Stahlmanns Debütroman "Der Defekt" stellte sich mit Lust und Schmerz in der Liebe die Frage 'Wo ist das Anderssein beheimatet?'.
Am 14. März lauschen wir der "Kiezpoesie" von Singer/Songwriter Jan Salander und interessieren uns dafür wie Hamburger Heimat klingt. Am 26. März stellen wir uns der Frage, ob Heimweh die Sehnsucht nach einem Ort in uns selbst ist, mit Texten von Frisch, Heine und Kalèko, gesprochen von Schauspieler René Marvin Kuhnke. Warum ist die jüdische Tradition seit 1.700 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Deutschland beheimatet und doch nicht Zuhause? interessiert uns bei Traditional-Klezmer-Klängen vom Azind Duo. 

Wo fühlen Sie sich Zuhause? Und wissen Sie auch warum?! Unser Online-Programm können Sie jeden Sonntag um 18 Uhr erleben auf dem Sasel-Haus YouTube-Kanal. Alle gelaufenen Veranstaltungen sind hier weiterhin abrufbar.

©2013 Sasel.de | Google+ | YouTube | Facebook