Initiative „Für ein lebenswertes Sasel“

Initiative „Für ein lebenswertes Sasel“

Stratenbarg 25
22393 Hamburg

Fon: 040-6016862
Fax:

EMail: dkretzer(at)t-online.de
Web:

Über uns:

 

Die Initiative „Für ein lebenswertes Sasel“ gründete sich 2005 gegen den drohenden Ausbau des Ring 3 in Sasel und für den Erhalt der Bücherhalle. Zwei Bürgerbegehren hierzu wurden erfolgreich durchgeführt. Gemeinsam mit vielen SaselerInnen und Unterstützern gab es weitere spektakuläre Aktionen z.B. mehrere Großdemonstrationen, Mahnwachen, Übergabe von mehr als 1000 Einzelpetitionen an den Bürgermeister, friedliche Besetzung der Bücherhalle, Fußmarsch mit der Schott`schen Karre von Sasel zum Rathaus, Demonstrationen in der Kultur- und Stadtentwicklungsbehörde , Gespräche mit Senatoren, Staatsräten, Bezirks- und Bürgerschaftsabgeordneten.

Ergebnis: Der Ausbau des Ring 3 wurde gestoppt. Die Bücherhalle wurde leider geschlossen. Wir konnten aber erreichen, dass in die Räumlichkeiten die soziale Einrichtung „Leben mit Behinderung Hamburg “ mit ihrer Tagesstätte „Roter Hahn“ und einem öffentlichen Lesetreff einzog.

Weitere Aktivitäten:

Organisation und Durchführung mehrerer Fahrradaktionstage, Erstellung einer Fahrradwege-Mängelliste für Sasel, Eingabe an die Hamburgische Bürgerschaft gemeinsam mit zwei anderen Erstunterzeichnern, um die Einrichtung einer Wohngruppe für Kinder und Jugendliche in der Straße Heideknick zu ermöglichen, Einsatz für eine erheblich größere Anzahl an geplanten Fahrradstellplätzen vor dem P&R -Haus am Poppenbüttler Bahnhof.

Zahlreiche weitere Aktivitäten, Anregungen und Stellungnahmen zu kommunalpolitischen Themen.

Aktuelles und künftiges Engagement:

Wir engagieren uns weiter

- für den Lärm- und Klimaschutz in Sasel

- für die Ausweitung der Tempo 30 Zonen

- für die Förderung des Radverkehrs

- für den Erhalt des Baumbestandes und klimaökologischen Ausgleich durch Ersatzpflanzungen.

Unser Einsatz gilt auch weiterhin der Umgestaltung des Saseler Ortszentrums, einem der letzten erhaltenen gewachsenen großen Marktplätze in Hamburg.

Alle Saseler sollen sich gleichberechtigt und sicher im Verkehrsgeschehen bewegen können. Dem entsprechend muss insbesondere die Einmündung der Kunaustraße gestaltet werden. Auch der Erhalt von Bäumen, Büschen, Hecken und Beeten rund um die Marktfläche ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir setzen uns ein für ausreichend Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen, für genügend überdachte und beleuchtete funktionale Fahrrad-Stellplätze, für ein durchdachtes Beleuchtungskonzept, für Lärm- und Emissionsreduktion. Zu vielen Bereichen haben wir detaillierte Vorstellungen erarbeitet, die wir bei der weiteren Planung und Umsetzung einbringen wollen.

Ein lebens- und liebenswerter Stadtteil mit einem Ortskern, der zum Aufenthalt einlädt, ist Gewinn für alle.

 

Eintrag in diesem Bereich

Organisationen

Wir haben einen Eintrag vergessen? Sie vertreten einen Verein oder gemeinnützige Organisation im Stadtteil Sasel? Dann melden Sie sich bei uns damit wir Ihren Eintrag kostenlos in unser Verzeichnis aufnehmen können.

E-Mail: kontakt@mediali.de

Aktuelle News

Samstag, Sonntag, den 4. und 5. Dezember 2021 ist leider abgesagt!

Weiterlesen

©2013 Sasel.de | Google+ | YouTube | Facebook