Hamburger Jungs Merchandising e.K.

Hamburger Jungs Merchandising e.K.

Stadtbahnstr. 19
22393 Hamburg

Fon: 040-63684856
Fax: 040-63684969

EMail: service(at)hamburgerjungs.de
Web:

Über uns:

Moin Moin und herzlich Willkommen in der Welt der Hamburger Jungs!

Neben aktuellen Angeboten, die auf unserer Internetseite gezeigt werden, findet Ihr in den verschiedenen Kategorien bestimmt das passende Kleidungsstück für Eure Aktivitäten.

Weitere, aktuelle Angebote findet Ihr direkt in unserem Laden in Hamburg-Sasel, oder bei unseren Partnern in und um Hamburg.

Ab sofort verschicken wir alle Bestellungen ab einem Bestellwert von 75EUR versandkostenfrei.

Von Hamburgern für Hamburger
....vielen Dank für Eure Treue!

Das Team der Hamburger Jungs Merchandising OHG

Enstehungsgeschichte

Wer, Wie , Was, oder:
So sind wir und das ist unser Leben…

…..es war einmal ein Haufen von Fußballverrückten, die sich irgendwann als die Zeit der Westkurven-Drängelei vorbei war, im damaligen Fanblock (Südtribüne) des alten Volksparkstadions getroffen haben. Meist war es immer der gleiche Kreis von Anhängern die sich an jenen Samstag -Nachmittagen das lahme Gekicke, oder aber auch die „Riesen“ Spiele ansehen duften…dazu gab es ein paar Fanta…Cola…(natürlich nicht gerade pur das Zeug- und diese Tradition ist bis heute erhalten geblieben…) und ab ging der Spaß….die „Jahre“ vergingen ins Land und der Eine oder Andere ist dann auch mal (wieder öfter) auswärts mitgefahren.

Da die meisten Jungs keine Lust auf irgendeine Mitgliedschaft in irgendwelchen Kneipen, Dorf oder Landesvereinen hatten, sich jedoch der Kreis der „Jungs“ immer enger zusammengeschlossen hatte, wurden, auf Grund dessen kurzum die „Hamburger Jungs“ als lockere Fußball-Spass-Einheit gegründet, wobei zu diesem Zeitpunkt fast jeder der einen Stiefel abkonnte und dessen Herz im Rhythmus zu „wir stehen Schlange vor dem Stadion“ schlug, dabei sein konnte. Letztendlich waren wir dann so 17 Gründungsmitglieder eines „Fan“ Clubs der eigentlich keiner war und bis heute „eigentlich“ nicht ist- man hat sich bereits am Mittag vor den Spielen in der guten, alten Hufner Klause in Barmbek getroffen, um mit ein paar kühlen Holsten den Sieg bereits im Vorwege zu begießen…und 2 edle Spender haben Geld zusammengekratzt, um sich davon bei Ali ums Eck eine Fahne schneidern zu lassen….Monate später….es war so die Zeit als das Tragen von kurzen Hosen wieder anfing, da wurden 17 T-Shirts gedruckt, natürlich mit dem Schriftzug „Hamburger Jungs“….das war so 1997….es dauerte nicht lange, da erklang das sich heute in aller Munde befindliche „…Wir sind alle Hamburger Jungs…“ wobei jeder ganz genau darauf achtete, lauter als der Nachbar zu sein….danach wurde sich wieder hingesetzt, „gespült“ und alles war gut, solange der Beutel noch halbvoll war (Insider!)! Nun denn…Monate gingen ins Land und so langsam wurden immer mehr Freunde des runden Leders auf uns aufmerksam und wir wurden immer öfter auf unsere guten Manieren, unser Outfit und unsere Fahne angesprochen. Der Weg war nicht weit, sich erst einmal die Namensrechte schützen zu lassen und danach, den Internetshop mit dem T-Shirt, Polo- und Cap Verkauf voran zutreiben.

Seit 4 Jahren nun verkaufen wir „Hamburger Jungs“ Artikel. Die Träger dieser Marke kommen aus allen Gesellschaftsschichten und- man muss es einfach, aufgrund der immer wieder auftauchenden Frage erwähnen, aus allen politischen Ecken und Richtungen. Speziell im Kreise der „Hamburger Jungs“ - Wappenträger (des Gründerkreises sozusagen- diese Jungs tragen nämlich ein „Wappen“ Hamburger Jungs Emblem), gibt es kein „links“ und kein „rechts“. Jeder hat seine eigene Meinung, seine Vergangenheit, war beim Bund oder auch nicht, (war im Knast oder auch nicht, kann lesen und schreiben oder auch nicht…Spaß beiseite) - und somit lassen wir uns nicht in eine bestimmte politische Ecke drängen.

Zudem haben wir mit der Firma Paul Hundertmark am Spielbudenplatz einen starken Vertriebspartner und damit auch ein Argument gegen alle diejenigen, die uns aufgrund des Schriftzuges „Hamburger Jungs“ Sympathie für das rechte Lager aufdrängen wollen.

Seit März 2002 betreiben wir unser Ladengeschäft in Hamburg - Sasel und vertreiben und fertigen neben den typischen Hamburger Jungs Artikel auch unsere Marke „Ultras – Sportswear und Ultras - Streetwear“ und zunehmend auch Merchandising Produkte und Werbemittel für Vereine, Firmen, etc. auf Anfrage.

Wir sind- um das Ganze nicht noch weiter auszudehnen und hiermit zum Abschluss zu bringen, Hamburger- und das mit ganzem, schwarz weiß blauem Herzen!

Zu guter Letzt:

Das leidige Thema Schriftarten: Frakturschriften (sog. gotischen Schriften) sind bekanntlich die "Klischee"-Nazischriften schlechthin. Was die wenigsten wissen, die Nazis haben 1941 den Gebrauch dieser Schriftarten verboten, da man ihnen "jüdischen Ursprung" nachgewiesen haben wollte. Hermann Hesse hat noch lange nach dem Krieg darauf bestanden, dass seine Werke in Fraktur gedruckt werden.

Wir freuen uns auf Euren Besuch im Online Shop oder auch im Laden!

Ihr Eintrag im Branchenbuch

Branchenbuch

Nutzen Sie die Saseler Stadtteilseiten "Sasel.de", um sich den Saselerinnen und Saselern zu präsentieren, oder sich noch bekannter zu machen. - Lesen Sie mehr zu dem Thema:

Zum Branchenbucheintrag

Aktuelle News

KinderYoga Für Kinder von 10 - 12 Jahren. Fit für die Schule und das Großwerden. Gönn Deinem Kind Zeit, sich zu finden, Stärken zu erkennen und Schwächen anzunehmen und auszuloten.

Weiterlesen

©2013 Sasel.de | Google+ | YouTube | Facebook