Ostereiersuchen am Ostermontag im Saseler Park hat den Kindern wieder viel Freude bereitet. Am Ostersonntag Ostereiersuchen

hat zur Freude aller Kinder Tradition. Um das freudige Suchen und Finden zu verlängern, hatte der gemeinnützige Heimatverein Unser-Sasel

Ostereiersuchen am Ostermontag im Saseler Park 2019


in 2007 damit begonnen, im Saseler Park am Ostermontag zusätzlich Ostereier zu verstecken. Damals kamen 35 Kinder mit Eltern und Großeltern zu einem unattraktiven Spielplatzbereich mit einer Sandkiste, die vorab von den Vereinsmitgliedern von Scherben und Hundekot beseitigt werden musste. Kein Wunder, dass die anwesenden Eltern über die Notwendigkeit diskutierten, wie diese Spielsituation für Kinder verbessert werden müsste. Der Heimatverein Unser-Sasel nahm sich dieses Problems an und fand beim Bezirksamt offene Ohren. Seit nunmehr 7 Jahren hat Sasel im zentralgelegenen Saseler Park für Jugendliche, größere und kleinere Kinder wunderbare Spielmöglichkeiten.
 
Der Vereinsvorsitzende Norbert Bauer freute sich, dass an diesem Ostermontag zwischen 10:30 und 12 Uhr, bei herrlichem Frühsommerwetter über 250 Kinder beim Ostereiersuchen auf dem Kleinkinderspielplatz am Suchen waren. Dort hatten viele Osterhasen zuvor viele bunte Kunststoffeier versteckt, die danach am Vereinstisch gegen etwas Süßes eingetauscht wurden. Dabei waren die Süßigkeiten nicht das Wichtige. Die Kinder konnten vom Finden nie genug bekommen, so dass ständig unauffällige „Osterhasen“ die zurückgebrachten Ostereier erneut versteckten. Eltern, Großeltern und andere Erwachsene erfreuten sich an den leuchtenden Kinderaugen und kamen ins Gespräch mit alten und neuen Bekannten.
So konnte das Osterfest am Montag mit viel Vergnügen für alle beendet werden.

©2013 Sasel.de | Google+ | YouTube | Facebook