Die Geschichte von Sasel

Erfahren Sie mehr zu den geschichtlichen Hintergründen zu dem Hamburger Stadtteil Sasel, deren Verlauf seit dem Jahre 1200 dokumentiert ist.

1200 lt. historischen Unterlagen wurde das Dorf Sasel schon angelegt. Ursprünglich 4 Bauernhöfe im Fachwerksstil
1296 wurde das Dorf Sasel erstmalig urkundlich erwähnt. Besitz von den Herzögen von Holstein.
1356 Die Herzöge von Holstein mussten aus Geldnot Sasel an die Domherren des Mariendoms verpfänden. Somit änderten sich die Besitzverhältnisse.
1576 Kam es zu Konflikten zwischen dem lutherischen Hamburg und dem katholischen Dombezirk und endete im Rechtsstreit damit, dass die Domherren Sasel wieder an den Herzog von Holstein abtraten.
1750 wurde Sasel an die reiche Nachbarschaft Hamburgs verpfändet.
1768 einigten sich Hamburg und Holstein sowie Dänemark, dass Hamburg auf die Rückzahlung aller Forderungen verzichtete und dafür als reichsunmittelbare Stadt anerkannt wurde
1771 Nach der Rückkehr zu Holstein wurden Felder und Wiesen genau vermessen und an einzelne Bauernfamilien vergeben. Die Bauern legten zwischen den Besitztümern Knicks an die bis heute die ländlichen Gebiete Holsteins prägen.
1792 Familie Knoph erwarb einen Bauernhof in Sasel und erweiterte ihn schrittweise zu einem kleinen Gut; es entstand der Saselhof.
1897 Erstand Konrad Reuter den Saselhof und lies das heutige Sasel-Haus, ursprünglich ein Kuhstall, errichten.
1900 Immer mehr Leute zog es in die ländliche Gegend aus den Großstadtwohnungen. Durch die Bahnverbindungen wurde es ihnen möglich in Sasel zu wohnen und in der Innenstadt zu arbeiten.
1919 Der Saselhof wurde verkauft. Es wurde ein Siedlerverein gegründet. Grund und Boden wurden verteilt und für den Gartenbau und die Kleinviehhaltung genutzt. Gerade in der Zeit der wirtschaftlichen Krise wurde aus wirtschaftlicher Notwenigkeit hauptsächlich Gemüse angebaut.
1938 Am 1.1.1938 trat das Groß-Hamburg-Gesetz in Kraft, durch das Sasel und benachbarte Stadtteile nach Hamburg eingemeindet wurden.

Weitere interessante Informationen zu Sasel finden Sie natürlich auch bei Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Sasel

Nach oben

Aktuelle News

Taiji Bailong Ball (Roliball) ist eine neue Sportart aus China. Bailong bedeutet „weißer Drache“.

Weiterlesen

©2013 Sasel.de | Google+ | YouTube | Facebook